abitazione sostenibile
CategoriesNews

Unser Planet leidet, und es ist klar, dass wir jetzt handeln müssen, um eine Verschlimmerung der Situation und der Einwirkungen, die jeder von uns auf die Erde hat, zu vermeiden. Wir werden uns zunehmend bewusst, dass jede unserer Handlungen oder Verhaltensweisen ganze Ökosysteme schädigen kann. Wir beobachten allerorten eine revolutionäre Denkweise, die uns in eine nachhaltigere und planetenfreundlichere Ära führt.
Unsere Mobilität verändert sich, wir setzen auf elektrische Energie. Es werden Staudämme gebaut, die heute 65% des Schweizer Energiebedarfs produzieren, Windparks werden errichtet, um saubere Energie zu produzieren, und wir sehen viele Dächer mit Sonnenkollektoren. Jeder von uns kann auf seine eigene Art und Weise dazu beitragen, den Schaden zu begrenzen, und das beginnt schon zu Hause.

 

Die Heizung: was ich tun kann, um den Schaden zu begrenzen und mein Geld gut anzulegen

Leider gibt es immer noch viele Häuser, die mit ölbefeuerten Anlagen beheizt werden. Es gibt auch modernere Objekte, die Gas zum Heizen verwenden. Wir wissen, dass bei beiden Lösungen Reststoffe entstehen, die in die Umwelt abgegeben werden. Es gibt auch pellet- und kohlebefeuerte Systeme, die ebenfalls nicht umweltfreundlich sind. Was können wir also tun, um Umweltverschmutzung zu vermeiden, ohne ein Vermögen auszugeben?
Beginnen wir damit, die Temperatur in unseren Häusern nach unten zu korrigieren. Es spricht nichts dagegen, im Winter drinnen ein Sweatshirt statt des üblichen T-Shirts zu tragen. Diese Aktion hat keine Auswirkungen auf unseren Geldbeutel!
Natürlich kostet es Geld, die Fenster in Ihrem Haus auszutauschen, aber seien Sie sich dessen bewusst, dass ein grosser Teil des Wärmeverlustes durch die Fenster erfolgt. Es ist teuer, die Fenster mit einer Doppel- oder Dreifachverglasung zu ersetzen, die die Wärme im Winter drinnen hält, aber es ist eine langfristige Ersparnis im Vergleich zu dem, was Sie ausgeben würden, wenn Sie weiterhin „Wärme zum Fenster hinauswerfen“ würden.
Die Dämmung von Gebäudewänden und Dächern ist nicht billig. Aber auch in diesem Fall werden Sie langfristig wichtige Vorteile erzielen. Es gibt eine Menge Wärmeverluste durch schlecht isolierte Wände und Dächer.
Eine Heizungsanlage, die fossile Brennstoffe ersetzt, ist teuer, wie man weiss. Aber es ist eine gute Investition. Die Vorteile für die Umwelt, für Ihren Geldbeutel und für den Wert Ihrer Immobilie werden Sie zu diesem Schritt motivieren.
Eine weitere gute Investition ist, wenn möglich, das Dach unseres Hauses mit Sonnenkollektoren zu versehen und diese Technologie für den Strombedarf des Hauses zu nutzen. Heute ist diese Technologie dank der verfügbaren Subventionen und des Weiterverkaufs der gespeicherten Überschussenergie wahrscheinlich die sauberste, billigste und rentabelste.